aktuelles

Aktuelles Details

5 Jahre „Pflegenest Märkle“

"Alles wächst mit!“ Karin Maciejewski-Loh hat 2011 ihr Pflegenest Märkle eröffnet.

Begeistert berichtet sie von dessen Entwicklung, ihrem Alltag mit den Kindern und dieser besonderen Betreuungsform, in der sie als Tagesmutter tätig ist.

 

Das Konzept Pflegenest entstand 2009 in Zusammenarbeit der Stadt Reutlingen und des Tagesmütter e.V. Reutlingen und bietet Kindern unter 3 Jahren eine peergruppenbezogene, lebensraumnahe und flexible Betreuungsmöglichkeit. Es werden zwei Ganztages- und drei Teilzeitplätze angeboten. Die Betreuung findet von Montag bis Freitag flexibel zwischen 07:00 und 17:00 Uhr statt. Fünf Kinder im Alter von 10 Monaten bis zu drei Jahren finden bei Karin Maciejewski-Loh einen Ort an dem sie individuell in ihrer persönlichen Entwicklung gefördert werden. Die Stadt Reutlingen fördert die Pflegenester im Rahmen der freiwilligen Zuschüsse mit einem Mietkostenzuschuss von 500,00 €/Monat und einem Zuschuss in Höhe von 200,00€/Monat für die zweite Hälfte der Sozialversicherungsbeiträge.

 

Die Besonderheit dieser Betreuungsform in kleinem Setting liegt für Karin Maciejewski-Loh vor allem darin, dass sich die Kinder in der Kleingruppe „gut aufgehoben fühlen – denn nicht für jedes Kind ist eine Krippe geeignet“. Sie hat die Zeit ´ihre Kinder´ täglich gut zu beobachten, zu fördern und individuell auf ihre Belange einzugehen. Stolz berichtet die Tagesmutter davon, dass sie viele Kinder richtiggehend „lesen“ kann. Aufgrund der Altersstruktur ist es den Kleinen oft noch nicht möglich ihre Bedürfnisse verbal auszudrücken – da kommt ihr Einfühlungsvermögen und ihre Feinfühligkeit besonders zum Tragen. Häufig weiß sie schon nach wenigen Minuten ob die Nacht gut war, ob das Kind etwas beschäftigt oder gar krank wird. Der Austausch mit den Eltern liegt ihr besonders am Herzen. Je nach Möglichkeit gibt es täglich ein kurzes Gespräch beim Bringen oder Abholen der Kinder. Fällt der Abschied von der Mutter einmal besonders schwer, wird diese, wenn gewünscht, mit einem Bild aufs Handy davon überzeugt, dass alles wieder in Ordnung ist. Karin Maciejewski-Loh betont weiterhin, dass die kleine Gruppe auch ideal für Einzelkinder ist. Diese haben in diesem Rahmen geschwisterähnliche Beziehungen, lernen in einer Gruppe zu agieren, haben andere Kinder als SpielpartnerInnen, lernen auch mal zurückzustecken und erfahren dennoch die intensive und liebevolle Zuwendung der Tagesmutter.

 

Fester Bestandteil ist der tägliche Ausflug in die Natur. Aber wie geht man mit fünf Kindern spazieren? Dazu hat die Tagesmutter inzwischen eigens einen kleinen Elektro-Bus. So können auch weitere Strecken zurückgelegt werden ohne dass die Kleinsten überfordert werden. „Bei gutem Wetter ist die Tür zum Garten ohnehin immer offen“, betont Karin Maciejewski-Loh. Der große und kindgerecht gestaltete und sichere Garten bietet den Kindern immer Anregungen und lädt zum Erforschen ein.

 

Ein Pflegenest stellt an die Räumlichkeiten besondere Anforderungen. Ein getrennter Ruhe- und Spielraum, der auf das Alter und den Bedürfnissen der Kleinkinder hin ausgestaltet ist und gefahrenfreie Bewegungs- und Erlebnismöglichkeiten bietet, ist Standard.

 

Die Spielangebote sind speziell auf die Altersgruppe ausgerichtet. Durch ihre langjährige Erfahrung weiß die Tagesmutter sehr genau „was ankommt“. Auch Fortbildungen zu diesem Thema besucht Karin Maciejewski-Loh sehr gerne beim Tagesmütter e.V. Reutlingen, um immer wieder neue Anregungen und Ideen zu bekommen. Vieles davon übernimmt sie in die Gestaltung des Tagesablaufes und freut sich an der Begeisterung der Kinder: „Die Beobachtung des Apfelbaumes, ihn jeden Tag anschauen gehen, und auch mal einen noch sauren Apfel probieren, das fördert die Sinne und das Verständnis für die Natur.“

 

Neben dem Angebot unterschiedlichster Fortbildungsveranstaltungen bietet der Tagesmütter e.V. Reutlingen bedarfsgerechte  fachliche Beratung und Begleitung der Tagespflegepersonen an.

 

Die Erfahrung und die Freude an ihrer Arbeit strahlt Karin Maciejewski-Loh nicht nur gegenüber den Kindern aus, sondern vor allem die Eltern spüren ihre Begeisterung für die Arbeit mit den Kleinen. „Jede Eingewöhnung führte bislang auch zu einem Betreuungsverhältnis“, berichtet die Tagesmutter. Die Eltern begleiten die Eingewöhnungsphase und sind bei Karin Maciejewski-Loh gerne gesehen. „Das Kriterium ist das Kind, wenn sich das Kind wohlfühlt, dann können es die Eltern guten Gewissens bei mir lassen.“

 

In den fünf Jahren waren bislang 26 Kinder im Pflegenest Märkle. Einige davon von knapp einem Jahr bis zum Übergang in den Kindergarten. Andere sind aufgrund von Umzug der Eltern nur für kurze Zeit bei ihr. „Vor allem junge Eltern ziehen öfters aufgrund einer neuen Arbeitsstelle um.“ Karin Maciejewski-Loh hat dafür großes Verständnis, auch wenn sie sich hin und wieder wünscht, dass die Gruppe länger konstant bleiben würde. „Die Kinder sind aufeinander eingestellt – ein Abschied ist dann immer traurig.“

 

Das Abschiednehmen von den Tageskindern fällt ihr auch heute noch schwer. Aber am Anfang sei es richtig hart gewesen. „Mit der Zeit lernt man, dass es dazu gehört und einige Kinder besuchen mich auch nach Beendigung der Betreuung noch.“ Als Eltern ihr davon berichteten, dass ihr Sohn in einem Disput sagte, dass er jetzt eben zu ´Karin´ gehe, freute sie sich  - das sei ein besonderes Erlebnis für sie gewesen. Es zeigt die enge Bindung der Tageskinder zu ihrer Tagesmutter und verdeutlicht, wie wohl sich die Kleinen im Pflegenest fühlen.

 

Vielleicht haben auch Sie Interesse an einer Tätigkeit als Tagesmutter/-vater? Wir informieren Sie gerne über die verschiedenen Möglichkeiten der Qualifizierung. Die nächste unverbindliche und kostenfreie Einstiegsqualifizierung findet am 08.10.2016 ab 09:00 Uhr statt.

Zurück

Kontakt

Tagesmütter e.V. Reutlingen

Federnseestr. 4
72764 Reutlingen

Telefon: 07121 38784-0
Telefax: 07121 38784-20
verwaltung@tagesmuetter-rt.de

Bezirke/Sprechzeiten


Infomationsveranstaltungen Qualifizierungstermine Fortbildungstermine           Tagesmütterverein Reutlingen auf Facebook






TigeR Kindertagespflege in anderen Räumen

Wir suchen päd. Fachkräfte und interessierte Personen für unsere TigeR-Gruppen.
Haben Sie Interesse?
Mehr Informationen ...



Jetzt neu orientieren
als Tagesmutter /-vater in der "kurzfristigen Kindertagespflege" (KuKiTapf)!
Haben Sie Interesse?
Mehr Informationen ...


-->