aktuelles

Aktuelles Details

Bei Bienenschwarm und Co ist Leben im Haus

Das Konzept „Reutlinger Pflegenest“ feiert fünfjähriges Bestehen. Das Betreuungsmodell wurde von der Stadt und dem Tagesmütter e.V. entwickelt.

„Bienenschwarm“ heißt eines von vier Pflegenestern in Reutlingen, in denen Kinder zwischen zehn Monaten und drei Jahren im Haushalt der Tagesmutter betreut werden. Seit 2011 bietet die erfahrene Tagesmutter Nadine Vitik in ihrem Pflegenest einen familiären und überschaubaren Rahmen, der Geborgenheit und frühe soziale Erfahrungen für die Kleinen ermöglicht. Fünf Betreuungsplätze stehen zur Verfügung, die flexibel von Montag bis Freitag
zwischen 7 und 17 belegt werden. Die Stadt Reutlingen fördert die Pflegenester im Rahmen der freiwilligen Zuschüsse mit einem Mietkostenzuschuss von 500 Euro pro Monat und einem Zuschuss in Höhe von 200 Euro monatlich für Sozialversicherungsbeiträge.

Die gelernte Bürokauffrau Nadine Vitik plante die Tätigkeit als Tagesmutter vor 15 Jahren als „Übergangslösung“, um für das eigene Kind da zu sein und die Berufstätigkeit unter „einen Hut“ zu bekommen. „Da war Tagesmutter sein einfach perfekt“, so Nadine Vitik.

Heute, nach vielen Jahren als Tagespflegeperson, sieht sie die Vorteile auch aus einem anderen Blickwinkel: „Ich finde es gut, dass ich Eltern unterstützen kann, die wieder ihrem Beruf nachgehen oder eine Ausbildung abschließen wollen und zeitgleich ihre Kinder gut betreut wissen möchten.“

Das Konzept Pflegenest hat für sie einen besonderen Stellenwert in der Kindertagespflege, „es ist eine anspruchsvolle Arbeit und für Eltern eine gute Alternative zur Krippe. In diesem überschaubaren Rahmen kann ich die Individualität der Kinder erkennen und darauf eingehen.“

Mit den fünf Tageskindern sei es „wie in einer großen Familie“, strahlt Nadine Vitik. Sie betont aber, dass bei so viel „Leben im Haus“ auch klare Strukturen und Rhythmen vorherrschen müssen. Ein Tag im Pflegenest „Bienenschwarm“ ist geprägt vom Wechsel aus vorgegeben Abläufen, wie Morgenkreis, Mittagessen, Mittagsschlaf und dem täglichen Spaziergang sowie Zeiten, in denen die Kinder frei spielen und ihren Interessen nachgehen können. Nadine Vitik legt Wert darauf, den Kindern eine Umgebung zu schaffen, in der sie sich selbstbestimmt im Spiel vertiefen können. „Wenn Kinder einfach mal machen können, entwickeln sie oft ganz neue Ideen“, berichtet die Tagesmutter. Zudem bietet dies Gelegenheit, die Kinder in ihrem Spiel zu beobachten und deren Entwicklungsschritte und Lernerfolge wahrzunehmen.

Die gute Zusammenarbeit, die bedarfsgerechte Vermittlung von Pflegeverhältnissen und den regelmäßigen Austausch mit dem Tagesmütter e.V. Reutlingen betont Nadine Vitik als einen wichtigen Aspekt bei ihrer Arbeit als selbstständig tätige Tagespflegeperson. Hier findet sie neben Anregungen in Fortbildungen, fachlich kollegialen Austausch mit anderen Tagesmüttern/-vätern und die Begleitung durch die Fachberatung hinsichtlich pädagogischer Fragestellungen.

Zurück

Kontakt

Tagesmütter e.V. Reutlingen

Federnseestr. 4
72764 Reutlingen

Telefon: 07121 38784-0
Telefax: 07121 38784-20
verwaltung@tagesmuetter-rt.de

Bezirke/Sprechzeiten


Infomationsveranstaltungen Qualifizierungstermine Fortbildungstermine           Tagesmütterverein Reutlingen auf Facebook






TigeR Kindertagespflege in anderen Räumen

Wir suchen päd. Fachkräfte und interessierte Personen für unsere TigeR-Gruppen.
Haben Sie Interesse?
Mehr Informationen ...



Jetzt neu orientieren
als Tagesmutter /-vater in der "kurzfristigen Kindertagespflege" (KuKiTapf)!
Haben Sie Interesse?
Mehr Informationen ...